Schaufensterausstellung »queer AND BEYOND [choose category]«

mit Beteiligungsformat »Wishes from Quarantine«

Die Schaufensterausstellung verschwistert postdigitale Kunst mit queeren Positionen. Sie adressiert das Unvermögen, hybride Ordnungen im postdigitalen Zeitalter sprachlich abzubilden. Das Bündnis durchque(e)rt Räume für das Ungedachte, Unverbundene und für die unhintergehbare Andersheit der*s Anderen.

Zeitgleich mit der Ausstellung wird die crossmediale Experience Wishes from Quarantine an der Schnittstelle von Kultureller Bildung und künstlerischer Praxis lanciert. Per Web-Applikation und Projektion erlaubt das Werk, das Innigste, den Wunsch, ins Äußere zu kehren: in eine dynamische audiovisuelle Ausstellungsumgebung.

Beide Formate sind im Rahmen des Forschungsprojekts “Postdigitale Kunstpraktiken in der Kulturellen Bildung” entstanden. PKKB ist ein BMBF-gefördertes Projekt, das postdigitale Kunstszenen wie Bildungsangebote erforscht, und innovative digital informierte Vermittlungskonzepte entwickelt. Geleitet wird das Projekt von Prof. Dr. Judith Ackermann und Prof. Dr. Marian Dörk.

Digitale Eröffnung: 10. April 2021, 19.00 Uhr, via Twitch (keine Anmeldung notwendig): https://www.twitch.tv/queerandbeyond
Ausstellungszeitraum: 11. April – 1. Mai 2021 (Wir empfehlen zur Dämmerung zu kommen.)
Wo: feldfünf, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7–8, 10969 Berlin

Wir halten Euch via Instagram auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.